Breitbandinitiative: Markt Dürrwangen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen
im Markt Dürrwangen
Breitbandinitiative

Hauptbereich

Informationen zur Breitbanderschließung Markt Dürrwangen

Der Markt Dürrwangen will den Breitbandausbau schnellstmöglich vorantreiben und strebt dies im Zuge des neuen Breitbandförderverfahrens des Freistaates Bayern an.

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie – BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind.

Bestandsaufnahme

Ergebnis der Bestandsaufnahme vor der Markterkundung
Veröffentlicht am 08.08.2014

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an. Der Markt Dürrwangen hat in einer Bestandsaufnahme die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte. Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt.

Downloads:
Bestandsaufnahme vor der Markterkundung

Markterkundung – Anfrage

Markterkundung für einen Breitbandausbau
Veröffentlicht am 08.08.2014

Der Markt Dürrwangen führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch. Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt.

Downloads:
Markterkundung Bekanntmachung

Ergebnis der Markterkundung

Veröffentlicht am 01.10.2014

Ergebnis der Markterkundung Dürrwangen:
Gemäß der Breitbandrichtlinie - BbR wurde eine Markterkundung durchgeführt. Die Ergebnisse können den folgenden Dokumenten entnommen werden.

Downloads:
Dürrwangen - Markterkundung
Ergebnis Dürrwangen - Ist gesamt nach ME
Ist Versorgung Dürrwangen
Kabel Deutschland Meldung

Ergebnis Auswahlverfahren

Veröffentlicht am 16.03.2015

Bekanntmachung der Auswahlentscheidung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR) Für den geplanten Breitbandausbau im Rahmen des Breitband-Förderprogramms im Markt Dürrwangen haben sich im vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb 3 Bieter frist- und formgerecht beworben. Die Unternehmen wurden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Zur Abgabefrist gingen von 2 dieser Unternehmen frist- und formgerecht Angebote ein. Auf Grundlage des Gemeinderatsbeschlusses vom 10.03.2015 beabsichtigt der Markt Dürrwangen einen Kooperationsvertrag mit der Telekom Deutschland GmbH zu schließen. Voraussetzung für den Vertragsschluss ist die noch ausstehende Zustimmung der Bundesnetzagentur und der Bewilligungsbehörde (Regierung von Mittelfranken).

Downloads:

Dürrwangen - Bekanntmachung
Dürrwangen - Erschließungsgebiet

Zuwendungsbescheid

Veröffentlicht am 27.04.2015

Bürgermeister Franz Winter wurde von Staatsminister Dr. Markus Söder am 23.04.2015 im Bay. Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat in Nürnberg der Zuwendungsbescheid für Dürrwangen überreicht. Als maximaler Zuwendungsbetrag wurden vom Freistaat Bayern 434.229,00 € bewilligt. Der Eigenanteil des Marktes Dürrwangen beträgt 108.557,00 €.

Kooperationsvertrag

Veröffentlicht am: 27.05.2015

Der Kooperationsvertrag mit dem Netzanbieter Telekom wird vom Markt Dürrwangen am 08. Juni 2015 unterzeichnet.

Download:
Stellungnahme Bundesnetzagentur

Abschluss Kooperationsvertrag

Veröffentlicht am: 11.06.2015

Der Kooperationsvertrag mit dem Netzanbieter Telekom wurde vom Markt Dürrwangen am 08.06.2015 unterzeichnet.

Schnelles Internet für Dürrwangen

Information der Telekom Deutschland

  • Deutsche Telekom erhält Zuschlag für Netz-Ausbau.

  • Mehr Tempo im Internet: bis zu 50 MBit/s

  • Fast 1000 Haushalte können spätestens bis zum Juli 2016 schnelles Internet nutzen.

Die Entscheidung ist gefallen: Die Deutsche Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in Dürrwangen gewonnen. Rund 1000 Haushalte können dann Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. Die Telekom wird ca. 13 Kilometer Glasfaser verlegen und 9 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Das neue Netz wird ab Juli 2016 so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen im Internet und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Der Markt Dürrwangen und Telekom haben dazu am 08.06.2015 einen Vertrag unterschrieben.

„Wir haben mit der Telekom einen starken Partner an unserer Seite. So ermöglichen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern in Kürze den begehrten Zugang zum schnellen Internet“, sagt 1. Bürgermeister Franz Winter.

„Für Arbeitnehmer mit Home Office, Selbstständige und unsere Unternehmen bringt höheres Tempo enorme Vorteile. Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortvorteil, der sich auch positiv auf den Wert einer Immobilie auswirkt.“

„Wir danken dem Markt Dürrwangen für das entgegengebrachte Vertrauen und werden das Projekt zügig umsetzen“, sagt Markus Winter, Vertriebsbeauftragter der Telekom Deutschland GmbH. „Wir versorgen Dürrwangen mit der neuesten Internet-Technik und machen die Gemeinde damit zukunftssicher“.

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die Tiefbaumaßnahmen ausgesucht, Material bestellt und Baugenehmigungen eingeholt. Sobald alle Kabel verlegt und Multifunktionsgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse nur zwölf Monate.

Weitere Informationen

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder bei Kundenservice der Telekom informieren:

  • Ausbaupläne: www.telekom.de/schneller

  • Neukunden: Telefonnummer0800 330 3000 (kostenlos)

  • Telekom-Kunden: Telefonnummer0800 330 1000 (kostenlos)

Deutsche Telekom AG - Corporate Communications

Startschuss für schnelles Internet im Markt Dürrwangen

Veröffentlicht am 04.07.2016

Ab 8. Juni 2016 können knapp 1000 Haushalte in Dürrwangen und den Ortsteilen mit bis zu 50 MBit/s im Netz surfen. Durch das zusätzliche Angebot wird unsere Gemeinde als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver, so Bürgermeister Franz Winter, beim Zusammentreffen mit den Verantwortlichen der Telekom Deutschland und der Firma Corwese. Die Verbesserung der digitalen Infrastruktur im Rahmen des Bayerischen Breitbandförderprogrammes, ist als Standortvorteil für die gesamte Gemeinde und jede Immobilie einzuschätzen. Durch den Vertragspartner Telekom wurden hierzu rund 13 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und neun Multifunktionsgehäuse und Glasfasernetzverteiler aufgestellt. Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich ist. Das Warten hat sich gelohnt, die Einwohner von Dürrwangen und den Ortsteilen können jetzt alles aus einer Hand bekommen. Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen, so der Vertriebsbeauftragte der Deutschen Telekom, Markus Winter. VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) sei eine Breitbandtechnologie, die für die Übertragung von Daten Kupfer- und Glasfaserleitungen nutze und deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten habe als DSL. Mit VDSL wird derzeit eine Übertragungsrate von bis zu 50 MBit/s beim Herunterladen erreicht, je näher die Glasfaserleitung an die Kundenanschlüsse heranreicht, desto höher ist das Tempo. Deshalb wurden von der Telekom Glasfaser bis in die Multifunktionsgehäuse, die großen grauen Kästen am Straßenrand, einer Art MiniVermittlungsstelle verlegt. Hier wird das Lichtsignal in ein elektronisches Signal gewandelt und über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Zum Start des schnellen Internets waren die maßgeblichen Repräsentanten der Telekom Deutschland nach Dürrwangen gekommen um zusammen mit Bürgermeister Franz Winter und Verwaltungsfachkraft Achim Brunner den Start zu dokumentieren. 

Infobereich