Sehenswertes: Markt Dürrwangen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen
im Markt Dürrwangen
Sehenswertes

Hauptbereich

Rathaus

Ein Schmuckkästlein wurde das 1981 renovierte Rathaus. Erbaut wurde es im 18. Jahrhundert als erstes Schulhaus am Ort. Seit 1962 ist es Sitz der Marktgemeindeverwaltung von Dürrwangen.

Schloss Dürrwangen

Das Schloss ist das älteste Bauwerk Dürrwangens. Der Burgfried (Turm) stammt aus dem frühen Mittelalter (ca. 500-1000 n. Chr.). Leider ist der Graben um das einstige Wasserschloß heute verlandet. Der Hauptbau im Barock-Stil wurde im 18. Jahrhundert nach zahlreichen Bränden in der jetzigen Form erbaut. Im Rahmen einer Generalrenovierung in den letzten Jahren wurde ein weiterer Flügel angebaut und die alten Räume mit ihren Parkettböden und Stuckdecken im ursprünglichen Zustand wiederhergestellt. Heute ist das Schloss Dürrwangen Sitz verschiedener Dienstleistungsunternehmen.

mittelalterliche Torturm

Hauptstraße
91602 Dürrwangen

Pfarrkirche Maria Immaculata

Die ehemalige Marienkirche wurde im Jahre 1884 zur Pfarrkirche "Maria Immaculata" erhoben - 51 Jahre nach der Umwandlung Dürrwangens in eine selbständige Pfarrei. Der gotische Chor stammt wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhundert. Das Langhaus wurde durch Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten ständig verändert und stammt in seiner jetzigen Gestaltung aus den Jahren 1936/37. Besonders sehenswert sind der Choraltar mit seinen Schnitzfiguren und das große Gemälde an der Stirnwand des Kirchenschiffes. 

Pfarrkirche Halsbach St. Peter und Paul

Halsbach ist Mutterpfarrei vieler umliegender Orte. Die Basilika St. Peter und Paul ist
wohl zu jener Zeit entstanden, als durch die Abtei Hirsau das nahe Kloster Roth
(Mönchsroth) errichtet wurde, das war um 1110. Bereits im 9. Jahrhundert soll am
Standort der jetzigen Kirche eine Holzkirche gestanden haben. Im Jahre 1109 wurde
an Stelle der Holzkirche eine romanische BAsilika errichtet, die in ihrem Ursprung auch
heute noch deutlich erkennbar ist.

Infobereich